Bekannte Pokerturniere

4567Seit Mitte der 2000er sind mehr und mehr Spieler von Poker Turnieren angezogen worden wie Hipster von veganen Schuhläden. Diverse Fernsehformate, Live-Übertragungen, steigende Teilnehmerzahlen und immer größer werdende Jackpots machen eines deutlich: Der Sport des Pokerns ist so angesagt wie nie! Die Möglichkeit, auch als Amateurspieler den Jackpot knacken zu können, stellt offensichtlich den größten Reiz dar. Einige Beispiele aus den vergangenen Jahren belegen, dass auch Neueinsteiger den Jackpot knacken können. Die Option, mittlerweile sogar online an den meisten Turnieren teilnehmen zu können, erleichtert den Zugang und dürfte den großen Zulauf noch unterstützen.

World Series of Poker (WSOP)

Die World Series of Poker, welche als die inoffizielle Weltmeisterschaft gilt, ist eine Reihe aufeinanderfolgender Poker Turniere, wobei der Mainevent im Fokus liegt, welches das preisträchtigste Turnier der Welt ist. Die WSOP wurde erstmals 1970 in Las Vegas abgehalten und bereits 1973 gab es die erste Liveübertragung. Seitdem wurde die Legende des größten Pokerturniers der Welt, dass selbst der unerfahrene Spieler den großen Coup landen kann, durch immer wieder neue Amateur-Siege am Leben gehalten.

Den Erfolg von Amateuren wie Chris Moneymaker oder Jamie Gold nutzen viele online Anbieter. Angeboten werden Turniere über welche sich die Spieler für das Mainevent der World Series qualifizieren. Für Szene-Kenner geht es allerdings um mehr als nur den Geldbetrag, denn nichts ist in der Pokerszene höher angesehen als das kleine Armband (WSOP Bracelet), das der Gewinner des Turniers erhält. Diese Poker-Profis in der Regel Sportwetten viel. Eine gute Homepage dafür ist gratiswettenbonus.com. Beide Sportwetten im Poker finden Sie dort.

World Series of Poker Europe

Der europäische kleine Bruder der WSOP steht seinem amerikanischen Pendant in nicht vielen Dingen nach und gilt weltweit ebenfalls als eines der bedeutendsten Pokerturniere. Bereits bei der Erstaustragung 2007 kam es zu einer Sensation, als die erst 19-jährige Norwegerin Annette Oberstad ihre männlichen Kollegen in den Schatten stellte und sich den Jackpot sicherte. Sie ist seitdem die jüngste Gewinnerin eines WSOP Turniers.

World Series of Poker Asia Pacific

Der zweite Ableger des berühmtesten Turniers der Welt ist mit der Erstaustragung im Jahr 2013 ein noch recht junges Turnier. Zukünftig soll die WSOPAP immer im Wechsel mit der WSOPE abgehalten werden.

World Poker Tour  

Bekannt durch umfassende TV-Übertragungen und inspiriert durch die World Series of Poker wird dieses Turnier seit 2002 jährlich überwiegend in den USA abgehalten. Es gilt nach dem WSOP Mainevent als wichtigstes Pokerturnier der Welt und wie bei seinem großen Vorbild besteht die WPT aus einer Serie von Turnieren und einem Finale, das standesgemäß im Hotel Borgata in Atlantic City endet.

European Poker Tournaments

Dieser europäische Ableger der WPT startete zu Beginn wesentlich kleiner als sein amerikanisches Mutterevent. Doch dank regelmäßiger TV-Übertragungen und des großen Poker-Booms errang auch dieses Format immer größere Aufmerksamkeit. 2010 kam es bei der Austragung in Berlin zu einem Überfall, nach dem die Täter zwar gefasst wurden, doch die Beute verschwunden blieb.

Aussie Millions Poker Championship

Das größte Pokerturnier Australiens verzeichnet von Jahr zu Jahr steigende Teilnehmerzahlen und Preisgelder, so dass es seit 2001 auch für internationale Top-Spieler immer interessanter wurde. Während bei der Erstaustragung nur 40 Spieler teilnahmen, fanden sich 2009 im Crown Casino Melbourne bereits 681 Spieler ein.